Nach neuerlichen nächtlichen Lärmexzessen und sogar Schüssen: WIFF fordert behördliche Sofortmaßnahmen gegen MOZAIK-Veranstaltungszentrum Großfeldsiedlung

„Jetzt muss endlich Schluss sein mit dem nächtlichen Treiben um das längst polizeibekannte türkische Veranstaltungszentrum ‚MOZAIK‘ in der Schererstraße!“, fordern die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald, nachdem die Anrainer in den umliegenden Häusern – wie schon so oft zuvor – in der Nacht vom 15. auf 16. September erneut Stunden lang durch lautes Geschrei und sogar einige Schüsse massiv in ihrer Nachtruhe gestört worden waren.

Seit der dort ansässige „Türkische Kulturverein“ in der Großfeldsiedlung dieses „MOZAIK“-Veranstaltungszentrum eröffnet hat, machen die Anrainer in den angrenzenden Gemeindebauten und Einfamilienhäusern vornehmlich in Wochenendnächten kein Auge mehr zu. Denn um zusätzliche Einnahmen zu erzielen, wird das Veranstaltungszentrum das ganze Jahr über für große Tauf-, Hochzeits- oder Geburtstagsfestivitäten vermietet. Und weil die Festgäste ihre Feierlaune stets auch außerhalb der Veranstaltungshalle auf Gehsteigen, Gassen und Grünflächen um das Zentrum ausleben, dauert der Lärm oft bis in die frühen Morgenstunden. Es kommt regelmäßig zu Beschädigungen an geparkten Autos von Anrainern, auch wird die Umgebung immer wieder zur regelrechten Müllhalde umfunktioniert.

Schimanek und Turtenwald fordern jetzt ein sofortiges Einschreiten der zuständigen Magistratsabteilungen: „Schon mehrmals hat es mit den Betreibern des Zentrums Gespräche gegeben, deren Verantwortung, man könne für das Verhalten der Festgäste außerhalb der Veranstaltungsräume nichts dafür, darf aber nicht mehr länger hingenommen werden. Hier muss – sozusagen als ‚Wink mit dem Zaunpfahl‘ zumindest auf Zeit – ein Veranstaltungsverbot verhängt werden. Zudem muss den Vermietern anlässlich solcher Festivitäten die kostenpflichtige Anwesenheit von Kontrollorganen des Magistrats und der Polizei auferlegt werden!“

Tonaufnahme (Nacht vom 15. auf den 16. September 2017) vom Treiben um das türkische Veranstaltungszentrum „MOZAIK“ in der Schererstrße (Großfeldsiedlung).