Neos auf den Spuren von WIFF: WIFF schon 2010: „Reduzierung der Bezirks- und Gemeinderatsmandate!“

„Da können wir aber mächtig stolz sein, dass jetzt mit den Neos sogar eine Nationalratspartei die von WIFF bereits 2010 erhobene Forderung nach einer deutlichen Reduzierung der Wiener Bezirks- und Gemeinderatsmandate aufgegriffen hat“, freuen sich die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald. Sie fordern – siehe auch WIFF-Zeitung aus 2010 – eine Reduzierung der Mandate um ein Drittel. Floridsdorf beispielsweise würde dann statt der derzeit 60 nur noch 40 Sitze im Bezirksparlament aufweisen. Und auch die unserem Bezirk zustehenden zehn Gemeinderatsmandate würden zumindest auf künftig sieben Sitze verringert bzw. der Wiener Gemeinderat statt über bisher 100 dann künftig nur noch über maximal 70 Abgeordnete verfügen.

„Klar würde eine solche Reduktion auch WIFF treffen, aber hier geht es doch nicht um den Erhalt von politischen Funktionsposten für Parteien und deren Günstlinge, sondern um notwendige Einsparungen und mehr Effizienz bei der Arbeit in Bezirks- und Gemeinderat“, so die beiden WIFF-Bezirkspolitiker.

WIFF-Ztg.-2010