Obere Alte Donau: „Planungspfuscher“ hinterlassen zerstörte Wiese.

Das von WIFF schon bei Baubeginn kritisierte Vorhaben von Umweltstadträtin Sima (SPÖ), auf der Erholungs- und Spielwiese im Bereich Fultonstraße / Obere Alte Donau / Mühlschüttelgasse ein Kontainerlager für die Mähboot-Mitarbeiter zu errichten, stellt sich nunmehr endgültig als veritabler „Planungspfusch“ heraus.

Die damals auf der zerstörten Wiese völlig widmungswidrig betonierten Fundamente blieben ungenützt, der gesamte Bereich präsentiert sich zur Zeit als verwachsener und vor allem für Kinder unbenützbarer „Krautacker“. Sogar Eisenbänder ragen aus den Fundamenten noch heraus.
 
Vergessen wurde letztlich auch, im noch benützbaren Teil der Wiese die bei der Kabel- und Leitungsverlegung entstandenen und vor allem für ältere Parkbesucher gefährlichen Bodenunebenheiten zu sanieren. „Alle Anrufe von Anrainern beim Magistrat blieben laut Aussage der Leute erfolglos. Kein Wunder daher, wenn die Anrainer da von ‚Fehlplanung‘ und ‚Steuergeldvernichtung‘ reden. WIFF – Wir für Floridsdorf fordert daher Frau Stadträtin Sima auf, hier umgehend für Ordnung zu sorgen!“, so die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.