Peinlicher geht’s nimmer: SP-Ludwig & Co. „okkupieren“ Interspar-Neubau im Bezirkszentrum für billige Wahlwerbung

Die SPÖ-Wien hat nichts und Wohnen-Stadtrat Ludwig oder BV Papai haben schon gar nichts mit dem Neubau eines modernen Interspar-Gebäudes mitten im Bezirkszentrum Am Spitz zu tun. Dennoch nutzen Sie das Vorhaben von SPAR schamlos für ihre billige Wahlwerbung.

„Wir freuen uns als Floridsdorfer wohl alle, dass im Bezirkszentrum etwas Positives geschieht, sich aber dabei geradezu als ‚Väter‘ dieses tollen Projektes in der Vordergrund zu stellen wie dies der Floridsdorfer SP-Obmann Ludwig und der SP-Bezirksvorsteher tun (siehe Foto Kronenzeitung / Christian Jobst vom 30. Jänner), bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als die Floridsdorfer Bevölkerung für dumm zu verkaufen“, sagen die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald. Es sei bedauerlich, dass sich SPAR für eine derart billige SP-Wahlwerbung mißbrauchen lasse.

SPAR-Am-Spitz