Peinlichkeit in Reinkultur…

„Nur um in die Zeitung zu kommen, schreckt SPÖ-Stadtrat Ludwig offenbar vor gar nichts zurück“, lacht WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald – und mit ihm wohl viele Wienerinnen und Wiener – nach der Lektüre der Tageszeitung HEUTE vom 30. September. Sie alle fragen: Glaubt der Mann und Möchtegern-Häupl-Nachfolger denn wirklich, dass mit Ausnahme seiner nächsten Verwandten und Floridsdorfer Genossen wie BV Papai&Co. jemand interessiert, dass er vom „Drei-Tage-Bart“ auf „Glattrasur“ umgestiegen ist?

„Ludwig sollte sich besser um die Zustände bei Wiener Wohnen kümmern, manchen Leuten der MA 37 genauer auf die Finger schauen und nicht stadteigene Grundstücke in Bestlage, wie etwa das ehemalige Floridsdorfer Tröpferlbad, zu Billigstpreisen verscherbeln“, so Turtenwald an die Adresse des Wohnen-Stadtrates und Floridsdorfer SPÖ-Chefs.
heute-ludwig-bart