Prager Straße: Bim-Baustelle im Schneckentempo

Obwohl die Prager Straße zu den wichtigsten Hauptverkehrsstraßen des Bezirks zählt, scheint sich diese Tatsache noch nicht bis in die Chefetage der „Wiener Linien“ durchgesprochen haben.

„Ansonsten wäre es wohl unmöglich, dass an dieser Schienenbaustelle zwischen Anton Bosch-Gasse und Rudolf Virchow-Straße geradezu im Schneckentempo gearbeitet und damit der motorisierte Verkehr in beiden Richtungen unverhältnismäßig lange beeinträchtigt wird. Es kann nicht angehen, dass an solchen Baustellen lediglich mit personeller Mindestbesetzung gearbeitet wird“, üben die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald ebenso heftige Kritik wie zahlreiche betroffene Autofahrer.
 
Ihre Kritik geht auch an Bezirsvorsteher Papai (SPÖ): „Als Bezirksvorsteher wäre es seine Pflicht, gegen derartige Praktiken einzuschreiten, auch wenn es sich bei der Endverantwortlichen um seine Parteigenossin und Stadträtin Sima handelt“, so die beiden WIFF-Bezirksräte abschließend.