Prompte Arbeit: Fahrbahn-Sanierung in der Siemensstraße im Eiltempo

Da staunten manche Autofahrer und Anrainer nicht schlecht: Entgegen oftmals anderen Erfahrungen erfolgte die jüngste Fahrbahnsanierung zwischen Ruthnergasse und Skraupstraße wahrlich im Eiltempo.

Und die Qualität der Arbeit war, wie ein WIFF-Lokalaugenschein mit einem Straßenbauexperten ergab, ebenfalls top. „Dafür – wohl auch namens der direkten Anrainer und der durch die zum Glück kurze Umleitungsphase ebenfalls beeinträchtigt gewesenen Kraftfahrer – ein herzliches Dankeschön!“, so die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald an die Adresse von Werkmeister Thomas Tröscher (MA 28) und das Team der ausführenden Firma Porr unter Leitung von Ing. Andreas Schiffner.