RIESENERFOLG FÜR WIFF: WIFF-RESOLUTION FÜR PREISHALBIERUNG IN PARKHÄUSERN AN DER U1 BEWIRKTE INHALTSGLEICHEN BESCHLUSS DER BEZIRKSVERTRETUNG

Die von WIFF in der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung eingebrachte Resolution, wonach Bgm. Häupl und seine grüne Stellvertreterin Vassilakou aufgefordert werden, ihr Versprechen einer Halbierung der Parkgebühren in den nach wie vor gähnend leer stehenden Parkhäusern an der U1 in Leopoldau und bei der Station Aderklaaer Straße raschest umzusetzen, haben bei den übrigen Fraktionen im Bezirksparlament rege Aktivitäten ausgelöst.

Schließlich präsentierte man kurz vor der Sitzung einen inhaltsgleichen Antrag, der dann auch beschlossen wurde. Die WIFF-Vertreter Im Bezirksparlament, Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald freuen sich, „dass wir vor allem SPÖ und Grüne in dieser Sache endlich auf Trab gebracht haben“.

Dennoch sei es das Ziel von WIFF, in letzter Konsequenz gegen Vorweis einer gültigen Öffi-Fahrkarte die Parkhäuser kostenlos benützten zu können. „Umwegrentabel gedacht, kostet eine solche Gratisbenützung die Stadt weniger, als die Folgekosten durch Verpackung, Umweltbelastung und Verkehrschaos in den Innenbezirken“, so die beiden Bezirkspolitiker, die massiv gegen jede weitere Abzocke der Autofahrer eintreten.