„Roter“ Sumpf um „Wiener Wohnen“ – WIFF-Schimanek: „Rathausopposition endlich aufgewacht!“

 

„Seit 2016 hat WIFF immer wieder unfassbare Skandale und Fehlleistungen rund um ‚Wiener Wohnen‘ und den damals politisch verantwortlichen Wohnen-Stadtrat und nunmehrigen Bürgermeister Ludwig (SPÖ) aufgedeckt und öffentlich gemacht. Aber statt umgehend tätig zu werden, gefiel sich die Rathausopposition in Jahre langem Leisetreten. Erst jetzt, nach einer öffentlich gewordenen Strafanklage gegen eine Reihe von ‚Wiener Wohnen‘-Bediensteten, sind die ‚Kontrollore‘ von ÖVP und FPÖ erwacht und machen gegen Ludwig und dessen Ressort-Nachfolgerin und Vizebürgermeisterin Gaal mobil“, übt WIFF-Landesparteiobmann und Floridsdorfer Bezirksrat Hans Jörg Schimanek Kritik.

Gaal sei das falsche Opfer, weil sie ja das gesamte Desaster von Ludwig geerbt habe, ist Schimanek überzeugt und präsentiert den Auszug einer ganzen Liste von „Wiener Wohnen“-Skandalen, „die wir von WIFF seit dem Jahr 2016 regelmäßig, aber leider ohne Resonanz seitens der Rathaus-Opposition, aufgedeckt haben. Für Auskünfte stehen wir den Rathaus-Mandataren von ÖVP und FPÖ in dieser Sache aber auch jetzt noch gerne zur Verfügung“.

Einige unserer Beiträge:

Jedlesee: Skandal-Sanierung (Copyright: Kronenzeitung) zeigt erneut Chaos bei „Wiener Wohnen“ auf – WIFF-Warnungen und Fotobeweise wurden auf dem Rücken der Gemeindemieter Jahre lang ignoriert.

 

Wiener Wohnen: Sanierungspfusch in Jedlesee empört Gemeindemieter – WIFF lädt Bürgermeister Ludwig und Wohnen-Stadträtin Gaal zu gemeinsamen Lokalaugenschein ein.

„Generalsanierung“ Gemeindebau Aistgasse/Kainachgasse beweist: Wohnen-Stadtrat Ludwig ein Realitätsverweigerer

 

„Selbstbewusster“ Wohnen-Stadtrat Ludwig löst Shitstorm bei Gemeindemietern aus: „Wenn er keine Ressortprobleme sieht, ist der Mann bestenfalls völlig realitätsfern!“

 

Gemeindebau-Anlage Amperegasse in Jedlesee: Seit Sanierungsbeginn schweben die Bewohner in Lebensgefahr –  Wegen Baupfusch sind Blitzschutzanlagen seit Monaten außer Funktion

 

Zur Eindämmung des Sanierungspfuschs bei Gemeindebauten: WIFF fordert Einführung einer eigenen Einsatzgruppe