„‚Rotes‘ Mailüfterl“ ist Geschichte – 23. und 24. April: „Stammersdorfer Jungwein-Strasseln“

Die fast weinerliche Ankündigung des fest in SPÖ-Hand befindlichen „Kulturverein Lebenswertes Stammersdorf“ in den Medien, nicht nur wegen Corona künftig möglicherweise auf die Veranstaltung des „Stammersdorfer Mailüfterl“ oder der „Stammersdorfer Weintage“ verzichten zu wollen, hat bei den Heurigen- und Gastrobetrieben des Weinortes umgehend positive Reaktionen ausgelöst.

Und schon wenige Tage nach der Absage-Ankündigung des Kulturvereins-Obmannes präsentierte Stammersdorfs Weinbauvereinsobmann Ing. Leopold Klager die Antwort: Am 23. und 24. April findet das erste „Stammersdorfer Jungwein-Strasseln“ statt. Zum Start nehmen vorerst einmal elf Betriebe daran teil. Von Lokal zu Lokal mit dabei der Stammersdorfer Musikverein/BlaMuBrass und der Stammersdorfer Männergesangsverein. Zum Transport wird auch der „Heurigen-Express“ zur Verfügung stehen.
 
Insidern zufolge denken zumindest einige Aktivisten des „Kulturverein Lebenswertes Stammersdorf“ jetzt an die Ausrichtung des einen oder anderen Großfestes im Donaupark, „dort sei sicher mit weniger Kosten, dafür aber mit weitaus höheren Einnahmen durch Standmieten zu rechen“…