Ruthnergasse: Wie lange noch „Wasser-Parkplätze“? – WIFF fordert umgehende Sanierung.

Die Fläche entlang der Ruthnergasse nach der Golf&Tennisanlage in Fahrrichtung Gerasdorfer Straße dient zahlreichen Besuchern und auch vielen Bewohnern der dortigen Gartensiedlung als willkommene Parkmöglichkeit. Während und nach Regenfällen wandelt sich die langestreckte Fläche allerdings vielerorts zu einer regelrechten Seenlandschaft.

„Wer dort in Regenzeiten oder nach Schneefall parken will bzw, mangels anderer Möglichkeiten parken muss, steht ohne Gummistiefel auf verlorenem Posten, will er trockenen Fußes das ‚Festland‘ erreichen“, kann WIFF-Bezirksrat den Ärger vieler Beschwerdeführer auch aus eigener Beobachtung durchaus nachvollziehen.
 
Er will jetzt versuchen, via Bezirk eine akzeptable Lösung zu erreichen, „denn auch wenn es sich um einen oder mehrere private Eigentümer des betreffenden Grünstreifens handelt, muss doch eine Möglichkeit zu finden sein, eine allseits akzeptable Lösung zu erreichen“, so Schimanek abschließend.