Schildbürger am Werk: Straßenreinigung zur Hauptverkehrszeit…

Mittwoch, 17. Juni, um 16.30 Uhr – „Tatort“ Brünner Straße: Viele in der Brünner Straße während der Hauptverkehrszeit im Stau stehende Kraftfahrer glaubten ihren Augen nicht trauen zu dürfen, als sie eines im Schritttempo stadtauswärts rollenden Straßenspritzwagens in vollem Arbeitseinsatz ansichtig wurden. WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek, ebenfalls im Stau stehend, griff sofort zur Kamera, um diese Unsinnspraktik im Bild festzuhalten.

„Da es sich um ein in Niederösterreich zugelassenes Fahrzeug handelt, dürfte die Firma vermutlich im Auftrag der Stadt Wien unterwegs gewesen sein. Wir haben das Kennzeichen bewusst nicht unleserlich gemacht, um dem Magistrat die Möglichkeit zu geben, den Auftragnehmer einer entsprechenden Schulung zu unterziehen. Denn Straßenspritzen zur Hauptverkehrszeit ist ein absoluter Unsinn und erinnert bestenfalls an Schilda“, so der WIFF-Bezirkspolitiker.