Schildbürgerstreich des Magistrats: „Wie mach‘ ich aus zwei Parkplätzen nur noch einen..?“

Schier unergründlich dürften die Gedankengänge jener Magistratsbeamten gewesen sein, die für die Parkraumgestaltung entlang der Strebersdorfer Straße – beispielsweise nächst der Einmündung des Lieleggweges – verantwortlich waren. Obwohl nämlich dort ausreichend Platz vorhanden ist, wurden die Parkbuchten derart kurz bemessen, dass der nunmehr vorhandene Parkplatz statt für zwei nur noch für „eineinhalb“ Fahrzeuge ausreicht. „Vermutlich sind diese Herrschaften selbst nur mit Mopedautos unterwegs“, meint dazu WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek und fordert eine Überprüfung des Sachverhaltes durch eine vorgesetzte Dienststelle. „Immerhin wurde ja hier mit Steuergeld Mist gebaut!“

Parkpl-Lielegweg

Foto Tuczai