Schließtage im Hallenbad Floridsdorf werden bis 2017 deutlich reduziert

Seit Jahren kämpft – von WIFF und durch Medienberichte in Krone und DFZ unterstützt – eine Gruppe von regelmäßigen Besuchern des Hallenbades  Floridsdorf in der Franklinstraße für eine deutliche Verringerung der Schließtage, an denen zumeist ausschließlich Vereine das Bad nützen können. Zuletzt hatte sich die Sprecherin der Gruppe, Dr. Helga Wasicky, auch bei Bezirksvorsteher Papai für die Interessen vor allem der älteren Badbenutzer stark gemacht. Mit dem Ergebnis, dass  seitens der MA 44 eine Reduzierung der Schließtage zugesagt wurde. 2017 sollen es nur noch 25 sein. – Zusätzlich hat Papai auf Vorschlag von Dr. Wasicky eine Hallenbad-Sprechstunde zugesagt, wobei diverse Probleme zur Sprache kommen sollen. Wie man sieht: Hartnäckigkeit kann sich lohnen…

Hallebad-Floridsdorf1 Hallenbad-Floridsdorf2