Schon wieder: Unpassierbare Gehsteige und Wildwuchs in der Großfeldsiedlung

Der WIFF-Bericht (www.wiff21.at) über den verwucherten Gehsteig entlang des städtischen Kindergartens in der Kürschnergasse 55 hat ein gewaltiges Echo ausgelöst. Aus allen Teilen unseres Bezirkes berichten Anrainer ebenfalls über unzumutbare Zustände auf öffentlichen und privaten Flächen. „Ein besonderes ‚Gustostückerl‘ präsentiert sich erneut in der Großfeldsiedlung. Und zwar entlang des Grundstückes Oberhummergasse 8“, so WIFF-Bezirksrätin Jasmin Turtenwald nach einem Lokalaugenschein. Über die gesamte Länge des ausgedehnten Grundstückes ist der Gehsteig laut Anrainer seit Jahren unpassierbar und als solcher zum Teil nicht einmal mehr erkennbar. „Vielleicht sollte man sich beim Magistrat einmal an die Bearbeitung der Einsatzpläne der Waste Watcher&Co. machen“, so Turtenwald, die auch auf den völlig verdorrten Baum an der Grundstücksgrenze verweist: „Dieses Baumgerippe hält heftigeren Stürmen wohl nicht mehr lange stand und bedeutet eine Gefahr für Passanten, Kraftfahrer und abgestellte Pkw“.

Oberhummerg.-Gehsteig1

 

Oberhummerg.-Gehsteig2

 

Oberhummerg.-Gehsteig3