„Seenlandschaft“ Lokomotivgasse: WIFF-Kritik und Urgenz brachte gewünschten Erfolg ÖBB hat Privatstraße jetzt provisorisch saniert

Die Kritik von WIFF wegen des skandalösen Zustandes der in ÖBB-Eigentum befindlichen Lokomotivgasse – nächst der Koloniestraße – hat jetzt endlich gewirkt. Die mit Schlaglöchern übersät gewesene Verbindung zu den Kleingärten und zur SCN wurde kürzlich – nach einer neuerlichen Urgenz von WIFF – endlich provisorisch saniert. Geplant ist dort eine Komplettsanierung als offizielle Verbindung zwischen Koloniestraße und der SCN.

Schon vor Monaten  hatte WIFF Bezirksvorsteher Papai (SP) ersucht, bei den ÖBB eine Teilsanierung einzufordern, was dieser auch tat. Taten oder wenigstens eine Antwort der ÖBB blieben allerdings aus. Erst nach einer Anfrage von WIFF an den Bezirksvorsteher und dessen neuerlicher Urgenz kam es jetzt zu der provisorischen Sanierung. „Es ist nur zu hoffen, dass dies keine Dauerlösung bleibt“, resümiert WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald.

Lokomotivg.4-16

Lokomotivgasse1

Lokomotivg-neu1 (1)

Lokomiivgasse5-Rep