„Selbsthilfe“ in der Clessgasse.

Weil es manche Autolenker in der malerischen Stammersdorfer Clessgasse nach wie vor an der erforderlichen Rücksichtnahme fehlen lassen, die Behörde aber wiederum die vorhandenen „Tempo-30“-Tafeln für ausreichend erachtet, haben jetzt unbekannte „Täter“ im Interesse der Anrainer und der dort zahlreichen Spaziergänger zur Selbsthilfe gegriffen: Seither zieren die Fahrbahn mehrere behördliche zwar nicht genehmigte, aber gut sichtbare Bodenmarkierungen.

Dazu die beiden WIFF-Funktionäre, Bezirksrat Hans Jörg Schimanek und Raimund Nowak (im Bild):“Ob jetzt seitens des Magistrats angesichts einer solchen ‚Untat‘ sogleich ein Straßenreinigungskommando in Alarmbereitschaft versetzt wird..?“