Sensation: Schon mehr als 15.500 Bürgerinnen und Bürger aus Floridsdorf und Donaustadt haben für den Erhalt der Augenabteilung am SMZ Ost unterschrieben

WIFF-Resolution für Erhalt von SPÖ- und FPÖ-Bezirksfraktionen abgelehnt – gleich lautende Resolution von der Donaustädter Bezirksvertretung einstimmig beschlossen – Donaustädter Bezirksvorsteher Ernst Nevivry (SPÖ) für Erhalt der Augenabteilung, sein Floridsdorfer Parteigenosse BV Papai sagt: „Njet“…
„Das übertrifft unsere kühnsten Erwartungen!“ strahlen die beiden auch von WIFF – Wir für Floridsdorf unterstützten Initiatorinnen der Überparteilichen Bürgerinitiative für den Erhalt der Augenabteilung am SMZ Ost, Mag. Ruth Hufnagl und Margarete Wojta (siehe Foto) und WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek über binnen fünf Wochen bereits mehr als 15.500 eingegangene Unterstützungsunterschriften aus Floridsdorf und der Donaustadt. –

hufnagl-wojta

Völlig unverständlich: Während eine von WIFF – Wir für Floridsdorf in der jüngsten Sitzung der Floridsdorfer Bezirksvertretung zur Beschlussfassung eingebrachte Resolution gegen die Stimmen von WIFF, ÖVP, Grünen und Neos von den Fraktionen der SPÖ und FPÖ – und damit mehrheitlich – abgelehnt wurde, gab es in der Donaustädter Bezirksvertretung für eine gleich lautende Resolution, eingebracht von der FPÖ (!), einen einstimmigen Ja-Beschluss. „Neben dem „Nein“ der FPÖ-Floridsdorf zur WIFF-Resolution ist ebenso verwunderlich, dass sich der Donaustädter Bezirkschef Nevivry (SPÖ) im Interesse der Bürgerinnen und Bürger klar und deutlich für einen Erhalt der Augenabteilung am SMZ Ost ausspricht, sein Parteigenosse und Bezirksvorsteherkollege Papai von der SPÖ-Floridsdorf hingegen ganz im Fahrwasser der umstrittenen Gesundheitsstadträtin Wehsely (SPÖ) für eine Verlegung in die Rudolfsstiftung inaugenden 3. Bezirk eintritt“, stellt WIFF-Klubobmann Hans Jörg Schimanek fest.
Die Unterschriftenaktion läuft noch bis 31. Oktober 2016. – Unterschriftenlisten liegen auch weiterhin bei fast allen Apotheken und Augenärzten in beiden Bezirken auf. Ebenso in einigen Geschäften und Gastlokalen.

augenzettel

Geschäftsleute, die diese Aktion durch Auflage von Unterschriftenlisten unterstützen wollen, können diese unter der Tel.-Nr. 0664/20 24 132 anfordern.

 

 

kurier-augenabteilung
Online kann die Aktion unter www.donauspital.org unterstützt werden.

Helfen auch Sie mit, dass die in der Karikatur von unserem WIFF-Vorstandsmitglied Joschi Tuczai gezeigte Szene nicht Wirklichkeit wird

:

blindenwanderung

augen_res

 

smz-ost-augen-fpoe-res