„Seyringer Spitz“: Dreiste Parkplatz-Abzocke bei Einkaufszentrum – WIFF-Angebot an Betroffene: „Wir holen Ihr Geld zurück!“

„Kundenvertreibung“ betrieben haben kürzlich die „Parkplatz-Wächter“ beim Einkaufszentrum auf dem sogenannten „Seyringer Spitz“. Aber der Reihe nach: Zwei der dort vorhandenen großen Parkplätze werden von der Fa. Apcoa betrieben, die wiederum mit der Überwachung der Einhaltung der Gratis-Parkzeiten die Fa. Park&Control beauftragt hat. Auf beiden Parkplätzen kann man an den Apcoa-Automaten Gratis-Tickets ziehen – sofern das eine oder andere Gerät gerade funktionstüchtig ist.
 
Wer allerdings bis vor kurzem von einem Parkplatz (SY1) auf den anderen (SY2) fuhr, um dort weitere Einkäufe zu tätigen und beim dortigen Apcoa-Automat nicht ein zusätzliches Ticket zog, fand bei der Rückkehr zum Auto fast immer ein „Straf-Mandat“ über Euro 50.– vor.
 
Leider haben viele Kunden dieser Einkaufsmeile den eingeforderten Betrag bezahlt. Nicht so Frau Angelika S.: Sie meldete sich bei WIFF und nahm den „Kampf“ gegen die vermeintliche Übermacht auf. Mit Erfolg, denn trotz einer ersten Unwilligkeit und diverser sogar schriftlicher Ausreden zog die Park&Control schließlich „den Schwanz ein“ und verzichtete auf den Strafbetrag.
 
„Für WIFF ist die Sache damit aber nicht abgetan“, so Bezirksrat Hans Jörg Schimanek. „Mir wurde von einem Mitarbeiter der Park&Control anläßlich meiner Vor-Ort-Überprüfung zwar zugesichert, dass künftig an einem Automat gezogene Gratis-Tickets für beide von der Apcoa betreuten Parkplätze Gültigkeit haben. Damit wollen wir uns aber im Interesse vermutlich vieler fälschlich zur Kasse gebetener Kunden nicht zufrieden geben. Falls Ihnen Gleiches widerfahren ist wie Angelika Sch., können Sie uns gerne alle diesbezüglichen Unterlagen samt Bekanntgabe auch Ihrer Telefonnummer via Mail an office@wiff21.at zukommen lassen. Wir werden uns dann bemühen, dass Sie Ihr Geld wieder rücküberwiesen erhalten und melden uns bei Ihnen“.