„Siemensäcker“: Bürgermeister Ludwig (SPÖ) als Häusermakler…

Das Groß-Wohnbauprojekt „Siemensäcker“ der „SPÖ-hautnahen“ Genossenschaft „Sozialbau“&Co. lässt die ersten Bewohner der direkt angrenzenden Gartensiedlung „Wolfsgrube“ nach mehrere Jahre währendem vergeblichen Kampf gegen die Verwirklichung des Projekts ohne Umweltverträglichkeitsprüfung jetzt an Aufgabe denken.

Helmut Sommerer, Sprecher der „Bürgerinitiative Siemensäcker“ ahnte bereits vor längerer Zeit Übles: „In einem persönlichen Gespräch mit Bürgermeister Ludwig habe ich diesen auf den drohenden Wertverfall von Haus und Grund im Falle eines Verkaufs hingewiesen, da meine Familie und ich nicht gewillt seien, tagtäglich die benachbarte Beton-Skyline und deren Umfeld genießen zu müssen. Der Bürgermeister war gegenteiliger Meinung und erklärte mir vor Zeugen: ‚Im Gegenteil, es ist mehr wert‘. Und auf meine Frage: ‚Darf ich Sie als Makler beauftragen?‘ antwortete Ludwig: ‚Können Sie gerne. Wenn Sie wollen, kann ich Ihnen gerne einen Käufer in den nächsten 2, 5 oder 10 Jahren organisieren‘. Eine etwaige Differenz zum heutigen Wert und dem tatsächlichen Erlös würde er persönlich ausgleichen“, erinnert sich Sommerer, dem eine weitere Aussage Ludwigs ebenfalls noch genau in Erinnerung ist: „Zum Abschluss unseres Gespräches meinte der Bürgermeister noch: ‚Ich übernehme das Risiko auf die Differenz. OK? Handschlag vor Zeugen‘“
 
(Anm.: Zeugen dieses Gesprächs waren: Dr. Forst und Hr. Cisinko aus dem Bürgermeister-Büro sowie Mag. Kropf von der „Bürgerinitiative Siemensäcker“).
 
Zur Zeit ist Helmut Sommerer auf Suche nach einem neuen Domizil, „da der tägliche Blick aus unseren Wohnräumen auf die wachsenden Betonblöcke für meine Familie und mich kaum noch erträglich ist. Sobald wir eine neue Bleibe gefunden haben, werde ich mir erlauben, den Herrn Bürgermeister an seine Zusage zu erinnern und beim Wort zu nehmen“, so Sommerer im Gespräch mit WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek.
 
Die Fotos zeigen das Wohnhaus samt ‚Grünblick‘ aus den Wohnräumen sowie das Grundstück von Helmut Sommerer in der Gartensiedlung „Wolfsgrube“ in Floridsdorf.