So werben deutsche Kliniken unsere Ärzte ab

So werben deutsche Kliniken unsere Ärzte ab. Und es könnte noch ärger werden…

Wenn die Stadt Wien und ihre offenbar überforderte Gesundheitsstadträtin Wehsely das Gesundheitssystem in den Wiener Krankenhäusern nicht bald in den Griff bekommt, droht den Wienerinnen und Wienern der spitalsärztliche Kollaps. Immer mehr vor allem junge Ärztinnen und Ärzte werden Wien und Österreich den Rücken kehren. Und wenn dann die „Pensionswelle“ bei den „älteren Semestern“ zu rollen beginnt, ohne dass ausreichend medizinischer Nachwuchs die entstehenden Löcher auffüllt, könnte die medizinische Spitalsversorgung in Wien völlig kippen.

Augenwerbung

Diese dramatische Situation kommt deutschen Kliniken sehr gelegen. Mit tollen Angeboten werden ganze Arztfamilien zum Wechsel nach Deutschland bewogen. Und unsere Nachbarn scheuen sich auch nicht, ihre Werbeangebote beispielsweise direkt im AKH auszuhängen. So findet man dieses verlockende Angebot am „Schwarzen Brett“ in der Augenabteilung des AKH angebracht.

PS: Kann eine Weltstadt (O-Ton Bgm. Häupl) wie Wien im 21. Jahrhundert die spitalsärztliche Versorgung seiner Bevölkerung nicht mehr gewährleisten, u. a. auch weil sich jährlich …zig Millionen aus dem Stadtbudget praktisch in Nichts auflösen, sollten zumindest die Verantwortlichen in der Stadtregierung umgehend abgelöst werden.