Sozialistische Studenten: „Polizei abschaffen!“ – WIFF: „Gute Nacht Österreich…“

Weil der Wiener „Verband Sozialistischer Stundent_innen“ (VSSTÖ) kürzlich in einem Instagram-Posting die Abschaffung der Polizei gefordert hat, macht sich in der breiten Öffentlichkeit Ärger und Empörung breit – in der SPÖ selbst herrscht zumindest ablehnende Aufregung. Dort bezeichnet man dieses Posting zumindest seitens der Parteispitze als „völlig inakzeptabel“.

WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek hegt angesichts dieses neuerlichen Ausrasters aus dem „linken Lager“ zudem nicht unerhebliche Befürchtungen: „Man sollte bei jungen ‚Gipfelstürmern‘ nicht gleich jedes Wort auf die Waagschale legen. Wenn aber bei Demos von Chaoten welcher Ausrichtung auch immer gewaltsam gegen die Polizei vorgegangen wird und jetzt von den sozialistischen Studenten sogar lautstark gar das Ende für die Polizei gefordert wird, dann schlägt die Uhr ‚fünf vor zwölf‘.Sollten solche Leute, falls sie ihr Studium überhaupt erfolgreich beenden, dank ‚netter Parteifreunde‘ später einmal im Landes- oder Bundesdienst – vielleicht sogar im Bereich von Justiz- oder Innenministerium – ihren Arbeitsplatz finden, bleibt einem eigentlich nur noch, Peter Klien (ORF) zitieren: ‚Gute Nacht Österreich‘“.