SPÖ-Wahlkampf „um jede Stimme“… – WIFF: „Missbrauch  eines öffentlichen Amtsgebäudes!“

Welch‘ ein Zufall – just kurz vor der Nationalratswahl, bei der es vor allem für die SPÖ praktisch „um Alles“ geht, entdecken Kern&Häupl&Co. wieder einmal die türkische Community und gehen via „rote“ Volkshilfe auf Stimmenfang. Noch dazu unter missbräuchlicher Nutzung des Sitzungssaales der Bezirksvertretung im Amtshaus Am Spitz. WIFF dazu: „Man könnte fast meinen, diese Idee stamme von Kern-Berater Tal Silberstein…

Jetzt können die Genossen nur noch hoffen, dass die Einladung nicht allzu vielen SPÖ-affinen Mindestrentnern mit österreichischen Wurzeln in die Hände fällt. Denn dann könnte diese Wahlwerbung nämlich ordentlich in die Hose gehen…“ – PS: Wozu eigentlich eine zweisprachige Einladung? Sollte es nicht langsam Voraussetzung werden, dass Leute, die österreichische Sozialleistungen sonder Zahl in Anspruch nehmen und vielfach sogar wählen gehen dürfen, der deutschen Sprache zumindest halbwegs mächtig sind?