Stammersdorf: Lebensgefahr durch vermorschten Ast

Die Julius Schlegel-Gasse ist ein schmales Gässchen in Stammersdorf und wird nur von wenigen Spaziergängern und Anrainern, oft aber auch von spielenden Kindern frequentiert. Wegen der Abgelegenheit der Gasse dürfte es dem Magistrat bisher entgangen sein, dass dort der fast schon zur Gänze abgemorschte dicke Ast eines laut Aussage von Anrainern auf öffentlichem Gut stehenden alten Baumriesen vor allem angesichts der bevorstehenden Herbststürme eine akute Bedrohung darstellt. „Da es sich hier um eine akute Gefahr für Menschen handelt, haben wir umgehend das Büro für Sofortmaßnahmen im Wiener Rathaus informiert“, berichtet WIFF-Bezirksrätin Jasmin Turtenwald und erinnert an den tragischen Vorfall vor etwa drei Jahren im Gastgarten des Alte Donau-Lokals Birner. Damals war ein Gast von einem abgebrochenen Ast einer Pappel so schwer verletzt worden, dass er seither an den Rollstuhl gefesselt ist.

1-julius-schlegel-g

 

3-julius-schlegel-g