Stammersdorf: Nach Straßenneubau kamen erneut die Pressluftbohrer…

Als sich die Friedrich Manhart-Straße in Stammersdorf nach mehrmonatigen Bauarbeiten vor kurzem endlich in ihrem „neuen Kleid“ – mit einer komplett neuen Fahrbahn und neuen Gehsteigen – präsentierte, polterten vielen der ob der Bauarbeiten längst genervten Anrainer „ganze Steinlawinen“ von den Herzen. Doch leider währte die Freude nur kurz. Denn vergangene Woche kamen auf der nagelneue Fahrbahn auf Höhe der Hausnummer 31 erneut die Pressluftbohrer zum Einsatz.

„Da sich die Bauarbeiter auf Befragen von WIFF-Vorstandsmitglied Raimund Nowak nach dem Grund der neuerlichen Aufgrabung ausschwiegen, werden wir der Ursache genauer auf den Grund gehen“, kündigt WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek eine schriftliche Anfrage im Bezirksparlament an. „Die Steuerzahler haben wohl ein Recht darauf zu erfahren, wie mit ihrem Steuergeld umgegangen wird bzw. wer für eine eventuelle Fehlleistung verantwortlich ist und ob dafür auch jemand zur Verantwortung gezogen wird“.