STAMMERSDORFER WEINTAGE: VIEL ZUSTIMMUNG UND LOB FÜR WIFF – WIR FÜR FLORIDSDORF

Die „Stammersdorfer Weintage“ waren für WIFF – Wir für Floridsdorf wieder einmal ein idealer Anlass, sich einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Immer wieder wurden Hände geschüttelt und – so Hans Jörg Schimanek – „das zahlreiche Lob über die Aktivitäten von WIFF tatrichtig gut“.

Viele Gäste des  Weinfestes nutzen auch gleich die Gelegenheit, um auf den einen oder anderen Mißstand im Bezirk hinzuweisen bzw. Probleme zu schildern. Der Eröffnungstag war für die Stammersdorfer Weinwirtschaft jedenfalls ein großer Erfolg – da  gingen in dem Trubel die „unsäglichen“ SPÖ-Werbetranspartente völlig unter. WIFF tritt seit eh und je dafür ein, derartige Feste wie die „Weintage“ oder die „Stürmischen Tage“ und  das „Mailüftlerl“ nicht mit parteipolitischen Transparenten etc. zu verunstalten. Bisher ist unser Appell jedoch bei den „rot“ dominierten Veranstaltern auf taube Ohren gestoßen. WIFF-Obmann Hans Jörg Schimanek: “ So lange sich unsere politischen Mitbewerber damit begnügen, einander bei den jeweiligen Eröffnungszeremonien gegenseitig zuzujubeln und danach rasch bei einem der Heurigen zur Labung zu verstecken, brauchen wir von WIFF – Wir für Floridsdorf nicht davor fürchten, dass die immer stärker spürbare Zustimmung und Sympathie der Bürger in unserem Bezirk einmal nachlässt“.

akt_009

Franz Hödl, unser „rasender“ Fotoreporter, immer am Ball           WIFF bei den Weintagen: (v.l.) BV-StV. a. D. Johann Kirchner, Karl Wimmer,

Christian Dworak, Elisabeth Schaden, WIFF-Obmann BR Hans Jörg Schimanek, Raimund Nowak sowie Anita Abl mit Gatten. Sie „tranken Einen“ auf den urlaubenden WIFF-Obm.-StV. BR Ossi Turtenwald

akt_008 akt_007

Das WIFF-Team stets mitten „unter d‘ Leut'“                        Männergesangsverein Stammersdorf: Zwei Lieder speziell für den WIFF-Obmann.

akt_006 akt_005