Strebersdorf: „Emsige Bienen“ sparen Geld für Gemeindemieter.

Frau Silvia Haselmayr ist Mieterbeirätin im Strebersdorfer Gemeindebau in der Rußbergstraße 94-100. Vor vielen Jahren hat sie sich einmal die jährliche Betriebskostenabrechnung etwas genauer angesehen und ist damals zu dem Entschluss gekommen: Die hoch zu Buche stehende Betreuung unserer beiden Gärten können wir für die Hausbewohner durch Eigenleistungen nicht nur einsparen, sondern auch deutlich besser machen. Seither besorgt sie – hochgelobt auch von „Wiener Wohnen“ – gemeinsam mit Elly Sarkissian und Rasida Semitsch die gesamte Gartenpflege. Man setzt Blumen, schneidet Sträucher, mäht die Rasenflächen und hat auch schon kleine Obstbäumchen gesetzt.

„Und so nebenbei spiele ich noch den Haussheriff, damit auch sonst alles in Ordnung geht in unserem schmucken Bau“, so die resolute Mieterbeirätin zu WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek, der voll des Lobes ist für das engagierte „Dreimäderlhaus“: „Ein tolles Beispiel, das nach Nachahmung geradezu schreit und über welches sich der selige Bgm. Poldi Gratz und sein Vize und Finanzreferent Hans Mayr, in deren Regierungszeit die Errichtung der schmucken Anlage 1981 – 1983 erfolgte und bei denen die Finanzen der Stadt Wien noch in Ordnung waren, wohl ebenfalls sehr freuen – wenn sie ‚von oben‘ herunterschauen…“