Traurig: Die Bitte um geeigneten Rollstuhl wurde vom Tod überholt…

Wenige Tage, nachdem Kronenzeitung-Redakteur Mark Perry über Ersuchen von WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald die tragische Geschichte des 61-jährigen Rentners Erwin Pogatetz öffentlich gemacht hatte, erreichte WIFF nunmehr die traurige Nachricht vom Tod des Schwerstbehinderten.

„Wir danken den zahlreichen mitfühlenden Menschen, die zum Kauf eines geeigneten Rollstuhls beitragen wollten. Der Tod war leider schneller“, so Turtenwald. Und an die Adresse der lange Zeit von der eigenen Bürokratie offenbar überforderten Krankenkasse: „Vielleicht erinnern Sie sich des Schicksals von Erwin Pogatetz, wenn einmal ein ähnlicher Fall auf einem ihrer Schreibtische landet…“