Überfuhrstraße: Anrainer fordern „Hunde an die Leine!“

So wie jedes Jahr locken die schönen Frühlingstage auch immer mehr Hundebesitzer auch in Richtung Hubertusdamm und Donauinsel. Beliebte Zugangsroute sind die Überfuhrstraße und Am Hubertusdamm. Leider handelt es sich bei „Frauchen und Herrl“ nicht immer um verantwortungsbewusste Leute, wovon vor allem die Anrainer in den Gassen ein so gar nicht erfreuliches Lied zu singen wissen.

„Immer mehr Personen sehen tatenlos zu, wie ihre Tiere in den Grünflächen direkt vor unseren Häusern ihre stinkenden Hinterlassenschaften deponieren. Die Tiere sind ja schuldlos, aber von denkenden Menschen könnte man doch einfordern, dass sie ihren Hunden erst nach Erreichen der Freiflächen ‚freien Lauf‘ lassen. Daher unser WIFF-Ersuchen an „Frauerl und Herrl“: „Nehmen Sie bitte Rücksicht auf die Anrainer und lockern Sie die Leinen Ihrer Lieblinge zum ‚Gassigehen‘ nicht schon in der Überfuhrstraße oder Am Hubertusdamm“.