Wie wär’s mit der Wahrheit, Herr Minister, Frau Minister?…

In elf Jahren – von 2010 bis 2020 – gab es in Österreich 777 Morde oder Mordversuche an Frauen. An diesen traurigen Zahlen ist nicht zu rütteln. Fakt ist allerdings auch, dass uns die Minister Nehammer und Raab dazu nur die „halbe“ Wahrheit präsentieren. Mehr noch: die beiden Minister verunglimpfen unser/ihr Land, indem sie sich unter Verweis auf das Ergebnis einer von ihnen in Auftrag gegebenen Studie auf die Aussage beschränken, von den Tatverdächtigen seien 67,7 Prozent Österreicher.

„Auf dem Papier mag das schon stimmen, aber die Bevölkerung hat auch das Recht zu erfahren, wie viele der Tatverdächtigen Migrationshintergrund aufweisen!“, so WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek nach zahlreichen Bürgergesprächen an die Adresse von Nehammer und Raab.