WIFF-BLITZAKTION Nr. 2 UM ABGESTORBENEN BAUM BEI BUSHALTESTELLE

Sonntag, 5. August 2012: Anrainer informieren WIFF-Obmann Hans Jörg Schimanek über einen offenbar „vergessenen“, abgestorbenen Baum in der Gerasdorfer Straße direkt an der Bushaltestelle der Linie 32A. Diese Haltestelle wird u. a. zu Unterrichtszeiten täglich von mehreren Hundert Schülerinnen und Schülern des gegenüber liegenden Ella Lingens-Gymnasiums frequentiert.

Montag, 6. August, 8.30 Uhr: Hans Jörg Schimanek informiert das „Büro für Sofortmaßnahmen“ im Wiener Rathaus und ersucht um rasche Abholzung des gefährlichen Baumes.

Schon um 9.30 Uhr erreicht den WIFF-Obmann ein Rückruf aus dem „Büro für Sofortmaßnahmen“ und es wird mitgeteilt, dass  der Baum noch am selben Tag gegen 15.30 Uhr gefällt und damit die Gefahrensituation beseitigt werde.

16 Uhr: Ein Team der MA 42 schneidet den Baum mittels eines Hubsteigers Stück für Stück ab (siehe Foto 2) und um 16.30 wird der letzte Teil des Stammes entfernt (siehe Foto 3).

WIFF-Obmann Hans Jörg Schimanek: Das war eine Vorzeigeaktion des „Büros für Sofortmaßnahmen“ und der Magistratsabteilung 42, die ganz sicher aus zur Hebung des Images des Magistrates überhaupt beiträgt.

akt_99 akt_98 akt_97