WIFF-Erfolg: Lärmschutzwand in Strebersdorf jetzt endlich fertig gestellt…

WIFF-Initiative für die Bewohner an der S-Bahn brachte  Erfolg: Lärmschutzwand in Strebersdorf jetzt endlich fertig gestellt…
…und BV Papai mit Stadträtin Sima feiern sich selbst…
Am 20. Februar 2013 hat WIFF – Wir für Floridsdorf auf Ersuchen zahlreicher  Bewohner  der sogenannten Strebersdorfer  „Eisenbahnersiedlung“ in der Bezirksvertretung die Schließung  der Lärmschutzwand-Lücke  entlang der  Bahntrasse zwischen Strebersdorf und Langenzersdorf  beantragt. Jetzt endlich wurde die letzte  Lücke geschlossen – sehr zur Zufriedenheit der Siedlungsbewohner. Diese Gelegenheit ließen sich jetzt Bezirksvorsteher Papai und Stadträtin Sima – fast möchte man sagen in üblicher  Praxis – nicht nehmen, um sich mittels eines eigenen Flugblattes selbst zu belobigen. Kaum verwunderlich, dass auf dem Flugblatt auf den eigentlichen Initiator, nämlich WIFF – Wir für Floridsdorf, „vergessen“ wurde. – Aber was soll’s: Wichtig ist, dass den Bewohnern endlich unnötiger Lärm erspart bleibt.

Streb.-Lärmschutz1