WIFF fordert: „Corona-Impfungen auch im alten Floridsdorfer Krankenhaus!“

„Wir beide sind gegenüber Impfungen ohne ausreichende Langzeit-Erprobung des Serums zwar überaus skeptisch, aber wenn seitens der Bundesregierung solche Impfungen schon derart massiv befürwortet und der Bevölkerung ‚schmackhaft‘ gemacht werden, sollte man vor allem an die ältere Generation denken und den Leuten möglichst lange Anfahrtswege zu den Impfstraßen ersparen“, fordern die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.
Sie schlagen daher die Einrichtung einer Corona-Impfstraße im leer stehenden alten Floridsdorfer Krankenhaus in Donaufeld vor. „Vor allem in dieser Gegend leben zahlreiche Pensionisten, die das Krankenhaus fußläufig erreichen könnten. Zudem könnte die dortige Hinaysgasse auf Zeit zu einer Kurzparkzone umfunktioniert werden, um Platz für motorisierte Impfwillige zur schaffen“, so der Vorschlag der beiden Bezirkspolitiker.
Foto: Franz Hödl.