WIFF fordert Überprüfung geplanter und bestehender „Islam“-Schulen in Floridsdorf

Nach einhelliger Ablehnung einer „Islam“-Schule in Simmering: WIFF fordert eingehende Prüfung der geplanten islamischen Schule in der Prager Straße / Ecke Guschelbauergasse sowie der bereits seit Jahren in Betrieb befindlichen islamischen Schule in der Weisselgasse (beide Floridsdorf).
Nachdem sich nach Protesten aus der Bevölkerung auch die offiziellen Stellen der Stadt und des Bundes gegen eine  „Islam“-Schule in Simmering ausgesprochen haben, fordert WIFF – Wir für Floridsdorf nunmehr auch eine Überprüfung des Vorhabens eines islamischen Vereines, in der Prager Straße / Ecke Guschelbauergasse eine Schule zu errichten. Ebenso müsse die bereits seit Jahren in Betrieb befindliche und u. a. durch die illegale Vergabe von Studienberechtigungen in die Kritik gekommene islamische Schule in der Weisselgasse regelmäßigen und genauen Überprüfungen unterzogen werden.
Die beiden WIFF – Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald erinnern in diesem Zusammenhang daran, dass SPÖ und Grüne in der Floridsdorfer Bezirksvertretung schon im Vorjahr der für den Betrieb der geplanten islamischen Schule in der Prager Straße erforderlichen Flächenumwidmung zugestimmt haben. Dies trotz der Tatsache, dass dieser Standort direkt an einer Hauptverkehrsstraße ohne jede schuladäquate Infrastruktur als Schulstandort völlig ungeeignet ist.

Islam-Schule