WIFF für bessere Kennzeichnung langgezogener 30er-Zonen in Floridsdorf

Immer häufiger langen im WIFF-Büro Beschwerden darüber ein, dass viele vor allem lange Gassen mit Tempo 30-Zonen schlecht gekennzeichnet sind. Nach mehreren Lokalaugenscheinen wird die WIFF-Fraktion in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung einen entsprechenden Antrag einbringen, dessen Verwirklichung – so WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald – „in den jeweiligen Bereichen eindeutig zur Hebung der Verkehrssicherheit beitragen würde“.

„Vor allem in den langen Tempo 30-Zonen, die lediglich zu Beginn mit einer 30er-Tafel gekennzeichnet sind und von mehreren Quergassen durchschnitten werden, laufen motorisierte Verkehrsteilnehmer Gefahr, auf die Geschwindigkeitsbeschränkung zu vergessen. WIFF wird daher beantragen, in solch langgezogenen 30er-Zonen in gewissen Abständen auch entsprechende Bodenmarkierungen anzubringen“, so Turtenwald.
30er-zone