WIFF-Parteiobmann Hans Jörg Schimanek zu Wahlplakat der SPÖ: „Kern&Co. verarschen die Klein- und Mittelbetriebe!“

Das jüngste Wahlplakat der SPÖ, mit dem Kanzler Kern&Co. Österreichs zur Zeit positive Wirtschaftsdaten als ihren Erfolg bewerben, wird vor allem von den kleinen und mittleren Wirtschaftstreibenden im besten Fall belächelt.

„Würde man der Wahrheit die Ehre geben, müsste dem Plakattext ‚Wirtschaftlicher Erfolg‘ eigentlich die Ergänzung ‚Trotz unserer Politik‘ hinzugefügt werden“, meint dazu auch WIFF-Landesparteiobmann Bezirksrat Hans Jörg Schimanek. „Wenn man bedenkt, wie unsere Wirtschaft im ‚Beamtenstaat Österreich‘ seitens der Politik seit Jahren und Jahrzehnten mit immer mehr oft völlig unsinnigen bürokratischen Hürden in ihrer Tätigkeit behindert wird, muss man sich geradezu wundern, dass das ‚Werkel‘ weiter läuft“. Eigentlich müssten alle wahlwerbenden Parteien einen massiven Bürokratieabbau an die vorderste Stelle Ihres Programms setzen. Etwa nach dem Motto ‚Wirtschaft unterstützen, statt behindern‘. Denn weniger Bürokratie garantiert bessere Wirtschaftsleistungen, weniger Arbeitslose und nicht zuletzt auch mehr Geld in der Staatskasse, wie man am Beispiel Deutschlands ja unzweifelhaft sehen kann“, so Schimanek.