WIFF: „So werden unsere Floridsdorfer Siedlungen zerstört!“ – Abhilfe durch wienweite „Siedlerinitiative“ im Wahljahr 2020?

In den Floridsdorfer Siedlungsgebieten geht die Zerstörung der über viele Jahrzehnte gewachsenen Siedlungsstruktur munter weiter (siehe Fotobeispiele aus mehreren Siedlungen). „Und der Ex-Floridsdorfer und Bürgermeister Ludwig (SPÖ) sieht tatenlos zu“, so die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.

Sie verweisen auf die zahlreichen von WIFF vornehmlich in den letzten beiden Jahren aufgedeckten und durch die in der Stadtratsära des nunmehrigen Bürgermeisters Ludwig (SPÖ) novellierte Wiener Bauordnung aber leider genehmigungsfähig gewordenen „Bausünden“ gewiefter Geschäftemacher, an die nunmehr der „Fall Hanslgasse 22“ in der Siedlung „Wolfsgrube“ nächst der Steinheilgasse nahtlos anschließt.
 
„Hier entsteht“ – so zahlreiche Bewohner der schmucken Siedlung – „ein wahrer Monsterbau, der wohl die Frage erlaubt: Wer kann solch ein Bauwerk, etwa auch was den Lichteinfall für das Nachbarhaus betrifft, in einer Gartensiedlung genehmigen?“.
 
Für WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek besteht bei der Wiener Stadtregierung absoluter Handlungsbedarf: „Den Baulöwen kann man es nicht verdenken, wenn sie die ‚Ludwig’sche‘ Bauordnung bis zum letzten Zentimeter in bare Münze umwandeln. Die tatsächliche Schuld an der systematischen Zerstörung der Wiener Siedlungsgebiete liegt hier ausschließlich bei den politischen Verantwortungsträgern. Und bei deren beamteten Beratern in den zuständigen Magistratsabteilungen. Aber Fehler passieren nun einmal. Zum Skandal wird die Sache erst, wenn aus solchen Fehlern nicht umgehend gelernt wird und eine raschest mögliche ‚Reparatur‘ erfolgt. In diesem Fall mittels einer zeitnahen zielführenden Novellierung der Wiener Bauordnung!“, sind Schimanek und Turtenwald überzeugt.
 
Sollte sich die rot&grüne Rathauskoalition in dieser Frage weiter taub stellen, ist seitens ‚WIFF – Wir für Floridsdorf‘ daran gedacht, im kommenden Wahljahr eventuell eine alle Wiener Siedlungsgebiete umfassende Initiative zu starten.