WIFF zu Alkoholverbot im Bezirkszentrum: „BV Papai (SPÖ) gegen Bgm. Ludwig (SPÖ) nur ein genossenschaftliches Scheingefecht?“

WIFF – Wir für Floridsdorf ist in Sachen „Verbot für Konsum von alkoholischen Getränken in der Öffentlichkeit im Bezirkszentrum“ bereits seit fünf Jahren aktiv – in der Folge haben sich auch FPÖ und ÖVP – zumindest für den Franz Jonas-Platz – dafür ausgesprochen. Und sogar SPÖ-Bezirksvorsteher Papai, Jahre lang stets vehement gegen ein solches Verbot, produziert sich seit einiger Zeit als „Kämpfer“ für ein Alkoholverbot. Bisher allerdings erfolglos, denn sein Genosse Bürgermeister Ludwig weigert sich, dem Wunsch der Floridsdorfer Mehrheit im Bezirksparlament und wohl auch der Bevölkerung zu entsprechen.

„Will Papai nicht in den Geruch reiner Schaumschlägerei kommen, muss er jetzt namens des Bezirkes Flagge zeigen“, fordert WIFF den Bezirksvorsteher zu Taten statt Worthülsen auf. „Die Aussage Ludwigs, man müsse erst abwarten, ob sich die Alk-Szene vom Praterstern nach Floridsdorf verlagert, ist nachgerade lächerlich. Auch ohne Zuwachs vom Praterstern ist die üble Szene vor allem im Bahnhofsbereich schon seit Jahren tagtäglich zu beobachten. Wir laden den Herrn Bürgermeister gerne zu einem oder mehreren Spaziergängen vor Ort ein“, so abschließend die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald an die Adresse Ludwigs.