Zu früh gefreut: Wartehäuschen für Bus 34A dauert leider noch…

Schade: Die Beantwortung der WIFF-Anfrage betreffend die seit zwei Jahren geforderte Errichtung eines Wartehäuschens an der Endstelle der Buslinie 34A bei der S-Bahn-Station “Strebersdorf” durch Bezirksvorsteher Papai (SPÖ) war leider unrichtig.

 
Tatsächlich hatte die Werbefirma GEWISTA über Ersuchen des Bezirks zwar die Errichtung des gewünschten Wartehäuschens bereits zugesagt, die Verwirklichung wird aber leider weiter aus sich warten lassen. Der Grundeigentümer der erforderlichen Fläche, die ÖBB, teilten jetzt mit, vor kurzem Planungen zum Umbau des S-Bahn-Haltestellenbereiches in Auftrag gegeben zu haben. Erst danach könne über Standort und Abtretung der erforderlichen Fläche für den Bau des Bus-Wartehäuschens entschieden werden.
 
Dazu WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald: “Hätte man seitens der Stadt Wien vor zwei Jahren gleich auf unseren damaligen ersten Antrag reagiert, stünde das Wartehäuschen schon längst vor Ort. WIFF wird jedenfalls genau darauf achten, dass unsere Forderung – leider spät, aber unbedingt doch – verwirklicht wird!”