Zum Geburtstag: 95jähriges Ehepaar nach WIFF-Initiative endlich geimpft.

Am 26. Februar feierte die 95jährige Maria S. gemeinsam mit ihrem gleichaltrigen Ehemann Franz Geburtstag. Ihr – nach eigener Aussage – schönstes Geschenk: „Wir beide sind jetzt endlich gegen Corona geimpft!“.

Zuvor hatte die Tochter des Paares, Christine B., mehrfach vergeblich versucht, einen Impftermin zu bekommen, weil ihre Eltern ja in der glücklichen Lage sind, noch in den eigenen vier Wänden leben zu dürfen. „Bei der Telefon-Hotline ‚Österreich impft‘ (via Call-Center in Deutschland…/Anm.) hieß es, telefonisch könne man keine Anmeldung entgegen nehmen. Zwei Wochen später ging’s dann auch per Telefon, aber auf einen Termin haben meine Eltern vergeblich gewartet. Erst nachdem ich mich an WIFF – Wir für Floridsdorf um Hilfe gewandt hatte, kam rasch Bewegung in den Fall. Und nach einer Kontaktaufnahme mit dem Büro von Gesundheitsstadtrat Hacker (SPÖ) sowie einem Zeitungsbericht („HEUTE“/Anm.) dauerte es dann nur wenige Tage bis zur Impfung“, freut sich Christine B. mit ihren Eltern.
 
Der nächste Ziel der beiden 95jährigen Senioren: „Wir möchten auch unser 75jähriges Hochzeitsjubiläum, die Kronjuwelenhochzeit, wieder – wie schon einmal vor fünf Jahren unsere Gnadenhochzeit (siehe Foto) – bei einem Fest im Wiener Rathaus feiern dürfen“.– Fotos: Christine Brenner, PID.