Zur Eindämmung des Sanierungspfuschs bei Gemeindebauten: WIFF fordert Einführung einer eigenen Einsatzgruppe

Die Erfahrungen der letzten Jahre und auch die Ereignisse in der Gegenwart zeigen klar und deutlich: Der Pfusch bei der Sanierung von Gemeindebauten kostet die Wiener Steuerzahler, vor allem aber die Gemeindemieter selbst, immense Summen. WIFF – Wir für Floridsdorf fordert daher die Einführung einer eigenen Einsatzgruppe, die unangemeldet wie die Finanzpolizei an den einzelnen Baustellen tätig werden soll. „Diese Einrichtung muss aber unbedingt außerhalb des Einflussbereiches von Wiener Wohnen installiert werden“, so WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald, der auf die vielen nachgewiesenen Missstände bei Gemeindebausanierungen allein in Floridsdorf, „praktisch vor den Augen von Wiener Wohnen“, verweist.
Auch die Vergabepraxis für solche Sanierungen ist nicht unbedenklich. Derzeit werden Generalaufträge von Wiener Wohnen, als dessen Chef Wohnen-Stadtrat Ludwig (SPÖ) fungiert, an zumeist dem „roten Dunstkreis“ zuzurechnende Wohnbaugenossenschaften vergeben, die dann für die Auftragsvergabe an Baufirmen und andere Gewerbebetriebe sowie für die Bauüberwachung und ordnungsgemäße Abrechnung des jeweiligen Vorhabens verantwortlich sind. – „Es ist eigentlich unverständlich, warum es dennoch immer wieder zu schwerwiegenden Pfuschsanierungen kommen kann“, stellt Turtenwald fest und verweist  u. a. auf die noch immer ungeklärten Vorkommnisse bei der Sanierung der Wohnhausanlage Aistgasse / Kainachgasse oder bei der derzeit „in Arbeit“ befindlichen Anlage in der Jedleseer Amperegasse.

„Mangelhaft oder gar nicht durchgeführte Arbeiten oder ‚unerwartete‘ Konkurse beauftragter dubioser Firmen kosten zusätzlich viel Geld, was letztlich zu Lasten der jeweiligen Gemeindemieter geht. Und so mancher Pfusch, der ungestraft vor den Augen der genossenschaftlichen ‚Bauüberwacher‘ begangen wird, erfordert dann zumeist in einigen Jahren eine erneut teure Sanierung der ehemaligen Sanierung“, so Turtenwald und ist überzeugt: „Mehr Seriösität bei den Auftragsvergaben sowie regelmäßige und strenge Kontrollen auch der Tätigkeit der Bauüberwacher wäre höchst angebracht!“

ampereg-san3-1

 

ampereg-dachausbau1

 

ampereg-san1

 

ampereg-san2

 

aistgasse2

kainachg-1-kopie
Fotos zeigen Pfuscharbeiten bei der Sanierung der Wohnhausanlagen Aistgasse / Kainachgasse und Amperegasse.